Deutsches Studentenwerk

Plane dein Studium gründlich!

Der Studienbeginn in Deutschland fällt wesentlich leichter, wenn man sich frühzeitig mit dem Ablauf und den Anforderungen des Studiums vertraut macht.

  • Wie ist dein Studium strukturiert?
  • Gibt es eine Reihenfolge, in der Lehrveranstaltungen besucht oder Prüfungen absolviert werden müssen?
  • Wird dein Studienfach an Fachhochschulen und an Universitäten angeboten?
  • Worin unterscheiden sich diese Angebote?

Es gibt viele Fragen zu klären! Ansprechpartner für Fragen zur Studienwahl sind die Studienberatungsstellen der Hochschulen.

 

Welche Studienfächer und Studiengänge gibt es?

Das Studienangebot in Deutschland ist äußerst vielfältig. So gibt es eine Vielzahl von grundständigen Studienangeboten, also Studiengängen, die zu einem ersten Hochschulabschuss führen. Zusätzlich bieten die Hochschulen zahlreiche weiterführende Studienangebote an, die bereits einen ersten Studienabschluss voraussetzen.

Die Universitäten legen zudem meist spezielle Schwerpunkte. Studiengänge werden häufig auch in mehreren Varianten angeboten: beispielsweise mit unterschiedlichen Abschlüssen. Einen detaillierten Überblick über das gewünschte Studienfach erhältst du somit durch direkten Kontakt zur Studienberatung deiner Hochschule - einen allgemeinen Überblick über das Studiengebiet erhält man durch Onlinerecherche.

Auf der Webseite studienwahl.de kannst du allgemeine Informationen zu einzelnen Studiengängen finden. Wenn du bereits weißt, was du studieren willst, kannst du schauen, wo dein Studiengang angeboten wird.
Im Hochschulkompass auf der Webseite des DAAD kann man jeweils für grundständige und für weiterführende Studienangebote gezielt und kombiniert nach Studiengängen und Abschlüssen suchen.

Recherche im Internet

 

Welche Abschlüsse gibt es?

Die meisten Studienfächer in Deutschland werden in dem Modell – Bachelor, darauf aufbauend den Master, und ggf. Promotion – angeboten. Die Regelstudienzeit für einen Bachelor beträgt 6 – 8 Semester (Vollzeitstudium). Masterstudiengänge setzen einen ersten Hochschulabschluss voraus und dauern in der Regel 2 – 4 Semester (Vollzeitstudium). Im Zuge des sogenannten Bologna-Prozesses wurden die meisten traditionellen Abschlüsse, wie Magister oder Diplom von den genannten Abschlüssen ersetzt.

Weiterhin schließen manche Studiengänge, wie beispielsweise Medizin oder Pharmazie, mit einem Staatsexamen ab. Im Gegensatz zum Bachelor und Master, bei denen der Studiengang mit einer Hochschulprüfung abgeschlossen wird, wird die Abschlussprüfung hier von einem staatlichen Ausschuss organisiert und abgenommen.

 

Mehr zu den Abschlüssen

www.studienwahl.de/...