Deutsches Studentenwerk

Wie finanzieren Sie Ihr Studium?

Um ein Visum zu erhalten, müssen Sie nachweisen, dass Sie Ihr Studium finanzieren können. Zumindest das erste Jahr Ihres Studiums muss vollständig finanziert sein.

Die deutschen Behörden gehen dabei von einem bestimmten Mindestbetrag aus, den Sie im Monat zur Verfügung haben müssen. Dieser liegt zurzeit bei 670 Euro pro Monat, das sind insgesamt 8040 Euro für das erste Studienjahr. Allerdings können eventuell auch höhere Nachweise verlangt werden. Ab Herbst 2016 wird sich dieser Betrag auf bis zu 8.820 Euro pro Studienjahr erhöhen.

Den Finanzierungsnachweis können Sie auf unterschiedliche Art vorlegen. Erkundigen Sie sich unbedingt bei der deutschen Botschaft in Ihrem Land, in welcher Form Sie den Nachweis erbringen müssen!

Prinzipiell möglich sind folgende Formen:

  • Die Eltern legen entsprechende Einkommens- und Vermögensnachweise vor.
  • Jemand mit Wohnsitz in Deutschland verpflichtet sich gegenüber der Ausländerbehörde, die Kosten für Sie zu übernehmen.
  • Ein Sicherheitsbetrag wird auf ein gesperrtes Konto eingezahlt.
  • Sie legen eine Bankbürgschaft vor.
  • Sie erhalten ein Stipendium von einem anerkannten Stipendiengeber.
  • Sie erhalten eine Förderung nach dem deutschen Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

Nehmen Sie den Finanzierungsnachweis nicht auf die leichte Schulter. Er ist mehr als nur eine bürokratische Hürde; Sie sollten sicherstellen, dass Sie auch über das erste Studienjahr hinaus auf gewisse finanzielle Unterstützung zurückgreifen können.

Lange Zeit war es relativ einfach, als Student Arbeit zu finden. Das hat sich durch die lange anhaltende Massenarbeitslosigkeit in Deutschland geändert. Sie können meist auch nur sehr eingeschränkt arbeiten. Sich das Studium vollständig durch eigene Arbeit zu finanzieren, ist kaum möglich.